Arbeitende Muskeln sind unsere Heilorgane Teil 2

Muskeln sind ein wichtiges Organ für den Stoffwechsel und DIE FATBURNER unseres Körpers. Sie senden aber auch viele Botenstoffe namens Myokine aus, die uns langfristig gesund halten.

Aus dem P.M. Magazin 05/2014, aus dem Artikel von Edith Luschmann:

Neuentdeckung des Myokins ‚Irisin‘

Irisin ist der perfekte Strandurlaub für unsere Fettzellen. Es bräunt sie UND lässt sie dadurch Wärme produzieren und Energie verbrauchen statt sie zu speichern. Wissenschaftler träumen davon, weisse Fettzellen in braune umwandeln zu können, um Übergewicht zu therapieren.

Myokin IL-6 hilft dem Immunsystem

Bei Verletzungen und Entzündungen wird IL-6 als erstes ausgeschüttet und bekämpft sie mittels anti-inflammatorischen Zytokinen. Vor allem wirkt IL-6 gegen den Tumor-Nekrose-Faktor (TNF). Dieser wird im Bauchfett produziert, das Fett zwischen unseren Organen. TNF lässt die Zellen im Körper schlechter auf Insulin reagieren, was zum metabolischen Syndrom und Diabetes führt. Arterienverkalkung, neurodegenerative Krankheiten wie Alzheimer und Brust- oder Darmkrebs können folgen. Denn bösartige Tumore werden meist von inneren Entzündungen verursacht.

Sport leistet als Myokinproduzent somit einen unbestritten positiven Beitrag bei Krebserkrankungen und anderen Zivilisationskrankheiten.

Myokine auf Rezept?

Das regt natürlich auch die Pharmaindustrie zu ungeahnten Träumen an, Myokine auf Rezept verabreichen zu können. Dafür seien Myokine aber noch zu wenig erforscht, mwint die dänische Expertin Pedersen. Muskeltraining scheint effektiver zu sein, da trainierte Muskeln auch weniger IL-6 brauchen, damit es wirkt. Tabletten könnten diesen Effekt schlecht imitieren.

Forscher wollen diese Botenstoffe im Blut vor allem dazu verwenden, frühzeitig Krankheiten zu erkennen und durch Training entgegenzuwirken.

Bis auf weiteres bleibt daher Bewegung, Sport und Muskeltraining eine der effektivsten und natürlichsten Methoden, um unsere Muskeln – abgesehen von einer ersehnten Figur – zur Gesundheitsprophylaxe und Therapie zu verwenden.